Home

Bodensee Megathlon

Details

Bodensee Megathlon Radolfzell

Der Bodensee Megathlon Radolfzell ist das Multisport Event im Ländle mit den Disziplinen:

1,5 km Schwimmen

45 km Rennrad

23 km Inline

36 km MTB

10 km Laufen

Der Megathlon fand am 26. Juli zum 11. Mal statt.

Erstmals waren, in der mit Abstand beliebteste Kategorie, dem Team Wettkampf (300 Teams)  Frank und Thomas am Start. Daneben gibt weitere Kategorien wie das Couple Team (bestehend aus einer Frau und einem Mann mit 30 Teams) und dem Einzelwettbewerb (80 Starter).

Im Einzelwettbewerb startete ich in diesem Jahr zum dritten Mal. Nach dem Hitzerennen 2013 und gestrichenem Inlinen wegen nasser Strecke 2014, gab es dieses Jahr endlich einmal optimale äußere Bedingungen.

Gleich in der ersten Disziplin konnte ich mich mit Frank messen. Beide kamen wir, auf einer sicherlich etwas zu langen Schwimmstrecke, nach guten 33 Min. aus dem Wasser. Frank konnte bis auf wenige Sekunden an mir dran bleiben, was zeigte dass er an diesem Tag eine sehr gute Schwimmform hatte, da sein Abstand auf dieser Strecke sonst etwas größer ist.

 Danach ging es auf die Radstrecke, die nicht sonderlich anspruchsvoll ist und es lediglich ein kleinerer Berg zu bewältigen gilt. Ich hatte mich schon vor dem Rennen entschieden nicht an dem, in diesem Rennen ausnahmsweise erlaubten Windschatten fahren zu beteiligen, sondern mein eigenes Rennen zu fahren. Zwar bringt dies teilweise erhebliche Vorteile, aber auch das Risiko mit den vielen Teams, ein viel zu schnelles Tempo zu fahren und zu überzocken; schließlich warteten auf mich nach dem Rennrad noch 3 Disziplinen.

Beim Inlinen lief es richtig rund, da konnte ich einige der Teams wieder einfangen. Inlinen als sportliche Ausdauer Disziplin ist nicht so verbreitet, so dass es auch für die Teams schwierig ist ein Teammitglied zu finden.

Danach ging es zum Moutainbiken. Sicherlich nicht meine Disziplin, weil ich auf den Abfahrten doch gehörigen Respekt habe und viel Zeit verliere. Die Strecke war zwar mit einigen Höhenmetern gespickt jedoch technisch anspruchslos und damit gut zu fahren. Was möglich ist, konnte ich ber von Thomas lernen, einem echten Experten auf dem MTB. Dieser absolvierte die Strecke 20 Minuten !!!!! schneller als ich. Auf den letzten Kilometern der Strecke konnte ich bereits ahnen, dass dieses Jahr eine gute Zeit herauskommt. Im Kopf begannen schon die ersten Hochrechnungen ob ich sogar die 5:30 Std. knacken könnte.

Nach einem schnellen Wechsel in die Laufschuhe hatte ich die Hoffnung aber auch schon wieder begraben. Standen doch auf der Uhr bereits 4:49 Std. so dass ein schneller Lauf knapp die Traumzeit verfehlen würde. Doch der Lauf wurde richtig schnell. Nach 1 von 2 Runden waren nur 20 Min. vergangen. Dies war die Motivation für eine zweite schnelle Runde. Damit blieb die Uhr im Ziel bei erträumten aber nicht für möglich gehaltenen 5:29:53 stehen.

Dies bedeutete den 28. Platz der Einzelstarter. Absolutes Highlight für mich der 3. Platz im Laufen bei den Einzelstartern.

Auch meine Vereinskameraden Frank und Thomas hatten allen Grund zur Freude konnten sie doch mit Ihrem Team in der Wertung zweiter Frühling den dritten Platz belegen. Glückwunsch Kollegen.

Jörg Fuchs

@Super Jörg, Glückwunsch von all deinen Kollegen!!!

 

   

Kommende Events  

   

Neue Beiträge  

   

WEB-Statistik  

Today25
Yesterday28
Week53
Month743
All191137

Currently are 74 guests and no members online

   

Das Wetter in Rheinau  

WetterOnline
Das Wetter für
Rheinau
   
© Turnerbund Freistett 1894 e.V.

Login Form