Home

Freistetter Triathleten à la bonne heure

Details

Beim französischen Nachbarn in La Wantzenau, vor den Toren Strassburgs,

nahmen 4 Athleten der Freistetter Trainingsgruppe, darunter Roland Käshammer vom

SC Lauf, am Sprinttriathlon teil.

Am 31.05. war der Start bei gutem Wetter am Baggersee La Wantzenau um 15:30 Uhr wieder sehenswert. Dieser geht einher mit einer großen Geräuschkulisse, viele Arme und Beine bringen die Gischt zu kochen, so meint man. Nach 750 m langem Dreieckskurs mußte die steile Uferböschung zum Wechsel Schwimmen/Rad gemeistert werden. Roland (SC Lauf)

war der Erste der Gruppe, der das Wasser verließ, knapp dahinter Ralf dann Jörg.  Die große Herausforderung besteht darin, sich schnell aus dem Neopren zu schälen, was unseren Athleten leider nicht optimal gelang. Dann umschalten, von der Horizontalen in die Vertikale

auf dem Rennrad, Tempo aufnehmen und sich bestmöglich behaupten. Auch hier ist Vorsicht geboten, denn im Feld von knapp 150 Startern bilden sich auf dieser kurzen Distanz

Gruppen, aber Windschattenfahren ist verboten. Man muß sich taktisch intelligent verhalten, um nicht von den Kampfrichten eine Zeitstrafe zu erhalten. Man kann qusi vom Überholenden reingelegt werden. Dies passierte Ralf, der dadurch eine Zeitstrafe erhielt.

Die Strecke verlief bis kurz vor die Freistetter Staustufe an der EDF-Strasse zurück Richtung

Wantzenau gegen den Wind, da hieß es aufpassen, um nicht zu viele Körner zu verbrauchen.

Neben dem Stadion war der Wechsel Rad/Lauf auf einer Wiese aufgebaut, hier waren teils halsbrecherischer Manöver zu sehen. Einige sprangen, schon aus den Radschuhen raus, barfuß mit voller Geschwindigkeit auf den Asphalt in den Wechselbereich. Auch hier war der Laufer Roland der Schnellste, ganz knapp dahinter Ralf, gefolgt von Jörg, etwas später wechselte Johann. Beim Laufen waren 2 Runden  zu je 2,5 km zu absolvieren, hier war Jörg der Schnellste vor Roland und Johann.

In ihrer Altersklasse siegten Roland Käshammer vom SC Lauf in 1:06,33 Stde sowie Jörg Fuchs in 1:07,38 Stde, Johann Nalepka wurde Dritter in 1:14,27 Stde und Ralf Armbruster, durch die Zeitstrafe etwas zurückgeworfen Sechster in 1:10,55 Stde.

Wir waren mit den gezeigten Leistungen und dem Wettkampf insgesamt hochzufrieden.

   

Kommende Events  

   

Neue Beiträge  

   

WEB-Statistik  

Today25
Yesterday28
Week53
Month743
All191137

Currently are 146 guests and no members online

   

Das Wetter in Rheinau  

WetterOnline
Das Wetter für
Rheinau
   
© Turnerbund Freistett 1894 e.V.

Login Form