Pia Wolf – mitten im Elitefeld bei Finals in Berlin inkl. Premiere 1. Bundesliga

Details

Pia Wolf – mitten im Elitefeld bei Finals in Berlin inkl. Premiere 1. Bundesliga

 

Seit 2019 werden die Finals ausgetragen. Das ist für die Deutschen Meisterschaften eine enorme Aufwertung, weil sich viele Sportarten und Sportler an einem Wochenende präsentieren können.

So auch dieses Jahr vom 03.-06.06.2021, wo zum 2. Mal nach 2019 ein Teil der Finals in Berlin stattfand, u. a. die Ausrichtung der Triathlon-Rennen.

Mittendrin und dabei als Starterin war die junge Triathletin Pia Wolf vom Tria Team TB Freistett, die zur Freude der Freistetter Triathleten als Starterin der 1. Bundesliga in dieser schwierigen Corona-Situation überhaupt Wettkämpfe bestreiten kann. Und dazu kommt, dass sie erstmalig ihr Zweitstartrecht für die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesligafür den Verein Mey Post-SV Tübingen wahrnehmen durfte. Pia kam dabei doppelt zum Einsatz, und zwar am 03.06. als 1.Starterin im Mixed Relay, einem Staffelformat über die Distanzen 250 Meter Schwimmen, 4950 Meter Radfahren, 1500 Meter Laufen. Dabei erreichte sie als 12. eine gute Ausgangsposition für ihr Team, die durch einen Sturz des nachfolgenden Starters aber leider nicht gehalten werden konnte. Pia ließ sich dadurch aber nicht beeinflussen und ging fokussiert und motiviert am 05.06.2021 auf der Sprintstrecke (750m Schwimmen – 20,4km Rad fahren – 5km Laufen) an den Start. Da zeigt Pia besonders in der sehr lange Wechselzone vom Wannsee über die befürchtete Treppe und beim Rad fahren ihren Kampfgeist. Denn mit Neopren-Anzug, den sie unterbringen musste und einem geliehenen Helm, da ihrer kaputt gegangen war, war der Wechsel zum Rad fahren ihre schwächste Disziplin. Aber Pia hat inzwischen Rad fahren gelernt, was auch den Freistetter Triathleten zu verdanken ist. Sie hielt sich nicht nur super in ihrer Gruppe (in der 1. Bundesliga ist Windschatten fahren erlaubt), sondern konnte auch immer wieder das Tempo machen. Abschließend beim Laufen zeigte sie sich mit einer Zeit von 18:16min auf 5km stark verbessert und konnte mit ihrem 34. Platz zu einem starken 6. Platz für ihr Team beitragen.

So wird man dann bei den nächsten Rad- und Schwimmtreffs der Freistetter Triathleten einiges zu erzählen haben. Die Freistetter Triathleten sind stolz auf Pia Wolf.

Ulrike Sander

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Kommende Events  

   

Neue Beiträge  

   

WEB-Statistik  

Today11
Yesterday17
Week138
Month316
All248732

Currently are 15 guests and no members online

   

Das Wetter in Rheinau  

WetterOnline
Das Wetter für
Rheinau
   
© Turnerbund Freistett 1894 e.V.

Login Form